EU-Austrittspartei: Für den EU-Austritt Österreichs, für Österreich!
Startseite EU-Austrittspartei  -->  EU? "NEIN Danke"  -->  Coronavirus
  ^ Pfad
              
Coronavirus

Coronavirus:

* Seltsam, dass die EU zum Thema Coronavirus / COVID2019 medizinisch und organisatorisch komplett abgemeldet war und ist. 

* Im März 2020 führten die EU-Mitgliedsländer Gesundheits- und Grenzkontrollen ein, ganz entgegen dem geltenden Schengen-Abkommen. Österreich führt sogar Grenzsperren für unerwünschte Ausländer ein !!!

* Österreich führt - wie andere Nationalstaaten auch - einen "nationale Schulterschluß" durch. Dabei stimmten alle Parlamentsparteien für ein rot-weiß-rotes 38 Milliarden Euro Hilfspaket für die Wirtschaft, zu Lasten der Österreicherinnen und Österreicher.
Die Maastrichtkriterien für eine stabile Euro-Währung werden nicht nur von Österreich ignoriert. EU-Kommsissionspräsidentin Ursula von der Leyen nimmt das alles tatenlos zur Kenntnis.

* Der Coronavirus ist nicht die Ursache, sondern wird jetzt als Sündenbock instrumentalisiert. Der Coronavirus ist eine normale Grippe mit vielen Erkrankten, aber unterdurchschnittlich vielen - aktuell 9 - Toten in Österreich, die nicht am Coronavirus, sondern mit Coronavirus gestorben sind. Der Coronavirus bringt das Krisen-Fass der EU aber zum Überlaufen.

Coronavirus => Wirtschaftskrise => Finanzkrise => EURO-Zerfall
=> Rückkehr zu den nationalen Währungen (Schilling, D-Mark, franz. Franc, niederl. Gulden usw.).

   Das wird so Ablaufen, nicht weil die Herrschenden das wollen, sondern weil sie es akzeptieren müssen. Die EU ist am Ende, kann ihr Ende aber noch hinauszögern. Letztendlich kann es aber auch sehr rasch gehen, wie beim Fall der Berliner Mauer am 9. Nov. 1989, wo man am Nachmittag noch nicht glaubte, dass in der Nacht auf 10. Nov. 1989 die Mauer fallen würde.

   Beim Fall der EU ist uns von der EU-Austrittspartei aber nicht zum Jubeln, denn diesen Weg wird Österreich leider wieder mit den falschen Pro-EU-Leuten beschreiten, die die ganze Krise seit den letzten 20 Jahren verursacht haben. Man kann aber ein Problem nicht mit den gleichen Leuten lösen, die es verursacht haben, schon gar nicht, mit unserer jetzigen Dilettantenregierung!!!
Bundeskanzler: Studienabbrecher
Finanzminister: Philosoph
Innenminister: Weder Polizist noch Jurist; keine Ahnung vom Innenministerium
Gesundheitsminister: war Volksschullehrer und Journalist
Justizministerin: Migrantin, die am Wiener Straflandesgericht in 1. Instanz wegen übler Nachrede zu einer Geldstrafe verurteilt worden (noch nicht rechtskräftig).
Verteidigungsministerin: war weder beim Bundesheer, noch beim Zivildienst
Landwirtschaftsministerin: War als Umweltministerin für den Bau der 3. Piste am Flughafen Wien-Schechat.
usw.

Schwere Zeiten stehen Österreich bevor.
 

Man kann sich für das Coronavirus-Problem verschiedene Szenarien ausdenken und überlegen, wie plausibel diese sind.
Wie gefährlich ist der Virus wirklich und welche Maßnahmen wären sinnvoll?
Sterben die Leute an oder vielmehr mit dem Coronavirus?
Können mit Gelddrucken und Geldillusion die Leute ausreichend manipuliert werden?
Hamstern Sie schon ausreichend?
Jetzt Paradeiser am Balkon oder im Garten anbauen?

1. Szenario:
Annahme: Der Coronavirus ist hochansteckend und gefährlich.
Lösung: Das Problem soll durch 2-3 Wochen Quarantäne der Bevölkerung und sehr viel frisch gedrucktes Geld (zusätzliche 38 Milliarden € in Österreich) bei sehr viel weniger Produktion gelöst werden.
Österreich taucht die 2-3 Wochen durch und hofft darauf, dass das die wärme Jahreszeit das Coronavirus-Problem von selbst löst und es nachher keinen einzigen Coronavirus mehr gibt.
Dieses Szenario ist naiv, aber darauf setzt die aktuelle ÖVP-Grüne-Bundesregierung.

2. Szenario:
Annahme: Der Coronavirus ist hoch ansteckend und gefährlich.
Lösung: Warten, bis ein Großteil der Bevölkerung von selbst Antikörper gegen die Coronaviren entwickelt hat. Inzwischen noch mehr Geld drucken lassen. 
Das Problem löst sich erst, wenn der Großteil der Bevölkerung dagegen immun ist. Das kann mehrere Monate oder sogar Jahre dauern. Ein kleiner Teil der alten Bevölkerung stirbt leider daran, wie bei jeder anderen Grippe auch. Die 100 Milliarden € Rettungspakete für die zugesperrte Wirtschaft waren umsonst und gehen zu Lasten der Bevölkerung. Die Staatsschulden steigen und heizen die Inflation an.  

3. Szenario:
Der Coronavirus ist hochansteckend, aber ungefährlich. 
Man braucht das Problem nicht lösen, da es unbedeutend ist.
Zwar erkranken am Coronavirus viele Menschen, aber nur wenige Menschen werden daran sterben (wie bei einer Grippe). D.h. wenige Menschen sterben ursächlich an dem Coronavirus und in weiterer Folge an einer Lungenerkrankung. Derzeit gibt es noch keinen einzigen Toten, der nur wegen des Coronaviruses gestorben ist.
Statt Ausgangssperren für die Bevölkerung und Firmenschließungen gibt es halt Krankenstände einzelner Mitarbeiter. Der Tagesablauf läuft ganz normal weiter. Es sind keine Quarantäne und keine neuen Staatsschulden nötig.
Das dritte Szenario ist am schwersten umzusetzen, da die Systemmedien und Parlamentsparteien derzeit einen gewaltigen Druck für Szenario 1 machen und keine Gegenmeinungen zulassen.

In spätestens in einem halben Jahr wissen wir, welche Szenario-Annahme richtig war.
Quelle =>
http://www.wien-konkret.at/gesundheit/coronavirus/#73103

PS: Uhrenumstellung auf EU-Sommerzeit:
Dafür müssen die Uhren am 29.3.2020 von 2 Uhr auf 3 Uhr umgestellt werden !!! Ja, das kann die EU.





=> Kommentare & Postings eintragen
 



Da ist einiges faul im Staate

Da ist einiges faul im Staate (nicht nur in Dänemark).
Alles Gute!
Sigi   26.3.2020



sehr spannend

Hallo Robert!
Sehr spannend, vor allem, dass das Virus nicht tötet, sondern die Erkrankung oder das eingeschränkte Immunsystem des Menschen verstärkt.
Dazu passt ein tolles Video: https://www.pressenza.com/de/2020/03/das-angst-virus

In diesem Sinne möglichst angstfreie Zeit,
Julia,   26.3.2020 



"jetzt hört man nix mehr von der EU!“

Ich glaube, die EU ist schon in den Köpfen der Menschen zerfallen. Der Rest erledigt sich von selbst.
Alles Gute! Und: DANKE!!!! für Dein Engagement.
Raimund   24.3.2020



Ihr Rundschreiben ist dankend bei uns angekommen.

Danke auch, dass Sie sich die Mühe der Zusammenstellung und Ausarbeitung gemacht haben!
Ich arbeite bei der österreichischen Post, als Zusteller, hier ist die Zustellung modifiziert, d.h. ohne direktem, körperlichem Kundenkontakt. Sonst läuft die Arbeit wie immer, das Paketeaufkommen ist etwas höher, als noch vor Wochen. 
   Ein Freund arbeitet, als Arbeiter in der Fertigung vom Kari Kapsch, da wird „normal“ gearbeitet, den Kari Kapsch ist WKO-„Häuptling“ und somit hat er es sich gegenüber den Gesetzen mit Sondergenehmigung(en) für seine Fertigung(en) gerichtet!
W.   24.3.2020



Janich / Wodarg / Bhakdi

Oliver Janich ist auch gut, aber natürlich für viele schwer zu verdauen. Wodarg ist unverfänglicher oder auch Bhakdi:
https://www.presse.online/2020/03/22/prof-dr-bhakdi-corona-quarantaene-der-selbstmord-einer-gesellschaft/
 
Aber die bringen sie eben nicht in den Hauptnachrichten.
Österreich hat sich ordentlich verrannt und sich großen Schaden zugefügt.
Danke und bravo, dass du vernünftig aufklärst.
Isolde    23.3.2020

Dazu EUAUS: Das bringen die leider nicht einmal in den Nebennachrichten...



Nun, dass sind wirklich gute Denkansätze , die du da bringst.

Angekommen , lieber Robert !
An sich wäre der 3 Gedanke ( hochansteckend, aber nicht so lebenbedrohend  ) ein entspannender, aber siehe Sterblichkeitsrate Italien.
Heute ( lt. Krone ) galt der Denkansatz : Hohes Alter , große Familienverbände .... schwer zu sagen.
Ich bin aber überzeugt davon, dass die Menschen die Globalisierungsfalle neu überdenken ( Erzeugung im Ausland, Abhängigkeit dadurch ) und diesen Wahnsinn in Zukunft anders gestalten wollen.
Wenn dieser Virus vorbei ist, wird sicherlich einiges neu zu gewichten sein ( Bezahlung und Wertschätzung der Pflege, der Versorgung, der Produktion ) usw. usf.
Liebe Grüße aus Wien 14 !
Thomas          23.3.2020

Anm. EUAUS: Italien ist eine Sondersituation.
Italien ist überaltert, hat eine sehr hohe Antibiotika-Resistenz im Volk und angeblich gibt es auch falsche Behandlungen, in einem sehr schlechten Gesundheitssystem.
Weiters habe ich eine Info bekommen, dass Italien die EU unter Druck setzt: Schulden streichen oder Italien tritt aus der EU aus. 
Um dem Nachdruck zu verleihen, werden eventuell einige Tote mehr auf den Coronavirus aufgebucht...



Meine Antworten dazu:

# "Die Abschaltung von Teilen des Internets steht bevor oder ist bereits im Gange."
Damit gebe ich dir recht, diese Ansicht hatte ich vor einer Woche schon und wir werden ziemlich sicher in der Kommunikation eingeschränkt und noch stärker überwacht werden, als jetzt schon mit dem Handy. Meine Vermutung ist dass die Regierung doch große Angst vor Ausschreitungen / Aufständen hat; umsonst ist nicht die Miliz des BH's einberufen worden.

# "Wie geht es Ihnen mit Quaratäne und Betriebsschließungen?"
Ich wurde bereits gekündigt, bin zu teuer im Lohn (dafür auch viel besser qualifiziert als andere Kollegen in der jetzigen Firma) und mein noch  Chef ist der Ansicht dass er sofort wieder noch günstigere gut qualifizierte Mitarbeitern  bekommt  über die sehr hohe Arbeitslosenrate wenn sich die Situation dann wieder beruhigt (für mich ist er ein profitgieriges  Ar....lo.... so wie viele andere Chefs auch!!)
Betreffend Quaratäne sehe ich einen sehr straken Eingriff in die persönliche Freiheit der Menschen. Ich denke dass dies auch ein Versuch ist wie der Staat, die EU, sogar weltweit künftig mit den Menschen umgeht.

# Betreffend der im Text erwähnten ".......unserer jetzigen Dilettantenregierung!!! ......."
vertrete ich auch deine Ansichten.
 
Schöne Grüße A.   23.3.2020



Coronavirus & „Lotus Wasserreinigungsmittel“

Liebe Freunde !
Vielen DANK FÜR DIE IMMER WIEDER SEHR INTERESSANTEN Informationen:
Vorweg möchte ich etwas zu dem jetzt weltberühmten, Corona-Virus etwas sagen und zwar deshalb, wenn ich nämlich über eine Heilmethode etwas geschrieben habe, es immer sofort gelöscht wurde. Ich versuche es hier noch einmal und zwar deshalb, weil  dieses Mittel in der Bevölkerung total unbekannt ist.
   Im Handel ist es unter „Lotus Wasserreinigungsmittel“ und es ist auch unter MMS (Miracle Mineral Supplement) bekannt. Es wirkt gegen sämtliche Viren, schlechte Baterien (und nur diese), Pilze und Parasiten. Der Grund ist, dass alle diese Mikroben sauer sind (unter pH-Wert 7,0) und daher dem Körper schaden. Dieses Endprodukt (es wird gemischt) Chlordioxid tötet diese alle und das ohne Nebenwirkungen. Chlordioxid wird von den roten Blutkörperchen in die Blutbahn übernommen und wenn dieses Molekül auf einen (und nur) sauren pathogenen Keim  trifft, wird dieser auf der Stelle getötet. Der getötete Keim wird über die Lymphe ausgeschieden und das Chlordioxid zerfällt durch die Reaktion zu Speisesalz und Sauerstoff, was vom Körper aufgenommen wird. Es ist vielleicht das wichtigste Mittel gegen alle degenerativen Krankheiten, das es gibt und darf deshalb nicht bekannt werden.

Nun noch zum täglichen Corona Chaos.
Ich sehe es genauso nur als Auslöser für einen Wirtschaftskrieg USA gegen China mit Nebenschauplatz EU, denn über die Atlantikbrücke sind hier ja schon amerikanische Verhöltnisse. Aber auch der Griff nach der „Einen Welt Regierung" steht durchaus im Raum mit Zusammenbruch von EURO und Dollar und der neuen Weltwährung PHÖNIX.  Die geöffneten Geldschleussen von EZB und den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten haben schon Dimensionen erreicht die für viele gar nicht mehr verständlich sind. Letztendlich sind es aber keine Geschenke, sondern nur (großteild uneinbringliche) Kredite oder Verstaatlichungen wie es bereits in Deutschland geplant ist. Aber ein Ausverkauf von guten deutschen/europäischen Unternehmungen dürfte kaum mehr etwas entgegenstehen. China ist da sicher als erster zu nennen.
   Der Crash dürfte jetzt nicht mehr aufhaltbar sein, nachdem die Methoden mit Klimawandel,  CO2, Energiewende und Migranten nicht die erwünschten Ergebnisse gebracht haben, ist es mit dem Corona-Virus gelungen die Wirtschaft ins Chaos zu stürzen.. Zu den Gewinnern dieses Raubzuges zähle ich die Politik (es geht voll weiter in Richtung Kommunismus / Verstaatlichung, Pharmaindustrie / Krankheitswesen, Lebensmittelindustrie, Finanzwirtschaft und Militärischer Industrieller Komplex. Alleine schon das lässt nicht gutes erwarten.
   Seien wir Aufmerksam was in den nächsten Tagen und Wochen passiert. Es könnte schlimmer kommen alls wir uns heute vorstellen können.
Viele Grüße und eine eiserne Gesundheit wünscht
Wolfgang    23.3.2020



Danke

Vielen Dank für die super Information!
Karoline,  23.3.2020



Man stirbt "nicht am", sondern "mit" Coronavirus.

Angekommen.
"Man stirbt nicht am Coronavirus, sondern mit Coronavirus."
Dieser Meinung bin ich auch, doch diese griffige Formulierung hat mir gefehlt. Danke dafür.
Norbert     23.3.2020



wurde wegen der aktuellen Situation gekündigt

Sehr geehrter Herr Marschall!
Vielen Dank, die Mail ist angekommen. Und die Informationen auch. :-)
Ich bin freischaffender Schauspieler, mein Angestelltenverhältnis wurde Mitte diesen Monats wegen der aktuellen Situation gekündigt und sämtliche einmalige Veranstaltungen die bei mir gebucht waren sind, derzeit, bis Mai abgesagt. Somit bin ich auf unbestimmte Zeit arbeitslos.

Obigen Beitrag können Sie gerne online stellen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!!
Vielen Dank für Ihre Arbeit und Mühe!
Herzliche Grüße, Manuel               23.3.2020



Danke für das Rundschreiben

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb (Gasthof) und werden - so wies ausschaut - bei der Hilfe vom Staat (Härtefonds) wieder durch den Rost fallen, da sich die Regierung schon eine Klausel zurechtgelegt hat (Vorschulden nicht Bereichern), damit ihre Milliarden wieder schön der EU zahlen können.
Die warten schon mit Freude darauf.
Liebe Grüße
M.    23.3.2020