EU-Austrittspartei: Für den EU-Austritt Österreichs, für Österreich!
Startseite EU-Austrittspartei  -->  EU? "NEIN Danke"  -->  Finanzprobleme der EU  -->  Beitragszahlungen an die EU
  ^ Pfad
              
Beitragszahlungen an die EU

Beitragszahlungen Österreichs an die EU

VORTEILE:

* ermöglicht die Finanzierung EU-weiter Projekte
* große Freude bei den EU-Politikern, EU-Beamten, Banken und Lobbyisten
 

NACHTEILE:

* Österreich muß 2,4 Milliarden EURO (ca 30 Milliarden Schilling)  pro Jahr an die EU bezahlen (Qu. Österr Budget 2010)
* die Österreicher müssen noch mehr Arbeiten, damit der Staat noch mehr Steuereinnahmen abzwacken kann.
* erinnert an die Reperationszahlungen Österreichs an die Sowjetunion
* Österreich bekommt keinen Rabatt wie die Briten.
* umstrittene Förderungen & Föerderungsmißbrauch & Verschwendung
* welches Mitgliedsland - außer Österreich unter Bundeskanzler Schüssel - hat jemals seine Beitragszahlungen verdoppelt? (siehe Tageszeitung Österreich vom 27. Juni 2008)
 

Ziele & Programm der EU-Austrittspartei:



* Österreichs Steuergeld muß in Österreich bleiben.
* Österreich sollte möglichst rasch seine Zahlungen an die EU einstellen. Dann schmeißt die EU Österreich vielleicht von selber raus. Das wäre der schnellste Weg eines EU-Ausstieges Österreichs.
 
 

Mehr Infos:

=> EU-Nettobeitragszahler 2009; wikipedia-EU-Nettozahlerdebatte
=> EU-Budget: Die Nettozahler begehren auf; Die Presse 20.12.2010
=> "Sparkurs": Nettozahler fordern kleineres EU-Budget; Die Presse 12.9.2011
=> EU über Haushalt 2012 einig; Der Standard 19.11.2011
 



=> Kommentare & Postings eintragen