EU-Austrittspartei: Für den EU-Austritt Österreichs, für Österreich!
Startseite EU-Austrittspartei  -->  Presse & Medien  -->  EUAUS-Presseaussendungen  -->  EU-Führung soll zurücktreten
  ^ Pfad
              
EU-Führung soll zurücktreten

28.6.2016: Marschall (EUAUS): Die EU-Führung soll zurücktreten


Der Obmann der EU-Austrittspartei, Mag. Robert Marschall" fordert:
"Die EU-Führung, bestehend aus dem EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker (Luxemburg), dem EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (Deutschland) und dem EU-Ratspräsident Donald Tusk (Polen), sollte nach dem EU-Debakel bei der BREXIT-Abstimmung gemeinsam zurücktreten.
   Die EU-Führung ist hauptverantwortlich für die Fehlentwicklungen in der EU.
* Sie hauptverantwortlich dafür, daß sich die Briten mehrheitlich von der EU abwenden ("BREXIT-Referendum").
* Sie ist hauptverantwortlich für den undemokratischen Aufbau der EU
* Sie ist hauptverantwortlich für die Fehlentwicklung der EU von der geplanten Friedensunion zur einer tatsächlichen Militärunion.
* Sie ist hauptverantwortlich dafür, daß die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei noch immer nicht gestoppt wurden.  
* Sie ist hauptverantwortlich dafür, daß die Verhandlungen zu TTIP, TISA und CETA noch immer nicht gestoppt wurden.
* Sie ist hauptverantwortlich dafür, daß die die EU-Außengrenzen schlecht kontrolliert wird und es zu einer massenweisen illegalen Einwanderung kommt."

Presseaussendung der EU-Austrittspartei vom 28. Juni 2016 





=> Kommentare & Postings eintragen