EU-Austrittspartei: Für den EU-Austritt Österreichs, für Österreich!
Startseite EU-Austrittspartei
  ^ Pfad
              
Startseite EU-Austrittspartei

=> Wir sind für ein Österreich, das sein Volk schützt!

Unterstützungserklärungen für die EU-Wahl jetzt unterschreiben!



Der demokratische Weg zum EU-Austritt Österreichs führt demnächst über die EU-Wahl 2019 und einer nachfolgenden Volksabstimmung in Österreich.
* 12.3.- 4.4.2019: Eintragungsfrist für Unterstützungs- erklärungen (In Wien kann man bereits unterschreiben!)
* 26.5.2019: Die EU-Gegner wählen bei der EU-Wahl 2019 die EU-Austrittspartei ins EU-Parlament
=> EUAUS ins EU-Parlament



Artikel 50 des EU-Vertrages:

(3) Die Verträge finden auf den betroffenen Staat ab dem Tag des Inkrafttretens des Austrittsabkommens oder andernfalls zwei Jahre nach der in Absatz 2 genannten Mitteilung keine Anwendung mehr, es sei denn, der Europäische Rat beschließt im Einvernehmen mit dem betroffenen Mitgliedstaat einstimmig, diese Frist zu verlängern.

PS: Hoffentlich stimmen nicht alle restlichen 27 EU-Mitgliedsländer für einen Verlängerung des BREXITs, weder über den 29. März 2019 (Ablauf der Zwei-Jahresfrist) und schon gar nicht über den 26. Mai 2019 (EU-Wahl 2019) hinaus.



14.3.2019: Zweites BREXIT-Referendum abgelehnt

Im britischen Parlament haben die Abgeordneten heute einen Antrag für ein zweites BREXIT-Referendum mit 334 zu 85 Stimmen abgelehnt.

Sie stimmten aber mit 412 zu 202 Stimmen für eine Fristverlängerung für den BREXIT.

Mit 314 zu 312 Stimmen scheiterte ein weiterer Antrag, der dem britischen Parlament die Kontrolle über den Brexit-Prozess verschafft hätte.



13.3.2019: No-Deal-Brexit?

Mit 321:278 Stimmen wurde heute der No-Deal-Brexit im britischen Parlament (Unterhaus) abgelehnt
 



13.3.2019: Nigel Farage: "You don't want me coming back!"

BREXIT: Nigel Farage begs EU to REJECT extension request – 'You don't want me coming back!'
 




13.3.2019: ITV: Good Morning Britain: Theresa May's plan isn't BREXIT"

9:55 min: "... The British public voted to leave the European Union, not to have an open-ended relationship with them. I didn't agree on it. I voted against it. I voted remain. I would again.
   But we voted to leave, not to stay in an open-ended relationship of a EU, of a customs union for, ... it is open-ended and we can not imagenately leave. And that's the problem. ... Theresa May's plan simply isn't BREXIT. ..."




12.3.2019: Britisches Parlament lehnte heute den neuen May-Juncker-Vertrag ab

Das britische Parlament lehnte heute den in der gestrigen Nacht nachgebesserten May-Juncker-Austrittsvertrag mit 391 zu 242 Abgeordnete ab. Das ist schon wieder ein "bestmöglicher BREXIT-Vertrag" - der von EU-Befürworterin Theresa May ausgehandelt wurde - der abgelehnt wurde. 
   Hören Sie selbst, was EU-Befürworterin Theresa May - mit krächzender Stimme - zu ihrer Abstimmungsniederlage zu sagen hat:



   Die Abstimmungsniederlage heißt aber nicht, daß die britischen Abgeordneten mehrheitlich den EU-Austritt nicht mehr wollen, sondern dass die Briten die langen Übergangsfristen und eine unkontrollierte Staatsgrenze in Nord-Irland nicht wollen. Sie wollen - fast 3 Jahren nach der BREXIT-Volksbefragung - wirklich bald aus der EU austreten, sei es auch ohne BREXIT-Vertrag.
   Morgen gibt es die Abstimmung darüber, ob das britische Parlament einen normalen BREXIT - so wie er im EU-Vertrag Artikel 50 beschrieben ist - nach Ablauf der 2- jährigen Übergangsfrist per 29.3.2019 wollen oder nicht.
   Der Obmann der Arbeiterpartei, Jeremy Corbyn, forderte bereits heute - unmittelbar nach Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses - Neuwahlen.



EUAUS-Ziele: EU-Austritt und ein besseres Österreich:

Parteiprogramm der EU-Austrittspartei zum Herunterladen


 
Das Leben muss wieder einfacher und billiger werden.
* Österreich soll wieder selbst entscheiden, wie es in Zukunft bei uns weiter gehen soll. 
* Mehr Sicherheit durch Schutz vor illegalen & kriminellen Einwanderern mittels Grenzkontrollen an allen Staatsgrenzen Österreichs.
* Abschiebung von mindestens 100.000 Schein-Asylwerbern. Wer nicht kooperiert sollte eingesperrt werden, bis demjenigen wieder einfällt, wie er nach Österreich eingereist ist und welche Staatsbürgerschaft er hat.
* Schutz von Trinkwasser und Saatgut vor der EU.
* Österreichisches Steuergeld soll in Österreich bleiben.
* Mehr Hilfe für Bedürftige in Österreich.
Das alles ist nur mit einem EU-Austritt Österreichs möglich.
Gesamtes => Parteiprogramm der EU-Austrittspartei

Vision für Europa:
1. Europa der souveränen Staaten, ohne fremde Soldaten im eigenen Land. (d.h. insbesondere ohne USA-Soldaten und ohne russische Soldaten)
2. Souveräne Staaten mit guter Demokratie: Das beinhaltet ein faires Wahlrecht, vom Volk einleitbare Volksabstimmungen über wichtige Themen und eine funktionierende Gewaltentrennung der Staatsgewalten.
3. EWR als europäischer Wirtschaftsraum, wie der Name schon sagt.
4. Geplante, schrittweise Auflösung der EU, um die ersten zwei Punkte zu erreichen und um einen chaotischen Zerfall von EURO und EU zuvor zu kommen.



EU-Europa umfaßt nur 43% der Fläche Europas:

EU-Europa und Europa,


* Die „EU“ ist nicht „Europa“ !
* Europa ist ein Kontinent, der im Osten bis zum Ural-Gebirge und Ural-Fluss reicht. 
* Derzeit machen die EU-Länder nur 43% von Europa aus. Sobald Großbritannien aus der EU ausgetreten sein wird, sind es nur mehr 41%.
* Auch wenn Österreich aus der EU austritt, so wird es weiterhin ein Teil Europas bleiben



Die EU-Führung ist hauptverantwortlich für die Fehlentwicklungen in der EU!

* Sie ist hauptverantwortlich dafür, daß sich die Briten mehrheitlich von der EU abgewendet haben ("BREXIT-Referendum").
* Sie ist hauptverantwortlich für den undemokratischen Aufbau der EU.
* Sie ist hauptverantwortlich für die Fehlentwicklung der EU von der geplanten Friedensunion zur einer tatsächlichen Militärunion.
* Sie ist hauptverantwortlich dafür, daß die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei noch immer nicht gestoppt wurden.  
* Sie ist hauptverantwortlich dafür, daß die CETA teilweise bereits umgesetzt wird.
* Sie ist hauptverantwortlich dafür, daß die EU-Außengrenze schlecht kontrolliert wird und es zu einer massenhaften Einwanderung in die EU kommt."





=> Kommentare & Postings eintragen
 

Kontakt:


info@euaustrittspartei.at

Tel: 0676-403 90 90



Europa:

"Europa retten
  - EU austreten! 

"Mehr Europa"
geht nicht
, weil der Kontinent Europa nicht wachsen kann.

Die EU ist das Problem.
"Mehr EU" ist ein noch größeres Problem.

(c) R. Marschall

Die (Europa-freundliche) EU-Austrittspartei ist für Österreich und folglich für den EU-Austritt Österreichs. 
 



Obmann:

EUAUS-Obmann Robert Marschall

Mag. Robert Marschall,
geboren 1966 in Wien,
Gründungsmitglied und Obmann der EU-Austrittspartei seit 7 Jahren.
 
Vorstand:
Mehr => Team



Die Partei:

Name:
EU-Austrittspartei

Parteifarben:
rot - weiß - rot

Gründung:
15. Sept. 2011

Parteisitz:
Mödling, NÖ
 
Rechts-
persönlichkeit:
seit 7.10.2011

Infos per E-mail:
=> Rundschreiben anmelden

Mitglieder werden: 
=> Mitglieder

Hauptziele: 
* EU-Austritt,
* echte Demokratie,
* mehr Bürgerrechte.
=> Programm

=> Kontakt



Hier finden Sie das
=> Impressum der EU-Austrittspartei Österreichs.